Was ist Maschinenbau?

Maschinenbaustudentinnen an der TU Darmstadt

© Stefan Daub

In den letzten 100 Jahren hat sich der Maschinenbau stark verändert. Früher verstand man unter einem Maschinenbau-Ingenieur im Allgemeinen einen Mechaniker. Heute dagegen präsentiert sich der Maschinenbau in einer unglaublichen Vielfalt.
Das mögliche Tätigkeitsfeld einer Maschinenbauingenieurin erstreckt sich heute von verfahrenstechnischen Anwendungen über Bereiche wie Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt bis hin zur Werkstoffkunde. Dabei kann sowohl die praktische Anwendung als auch die Grundlagenforschung im Vordergrund stehen.
Aber nicht nur das Tätigkeitsfeld, auch die Arbeitsweise der Ingenieurin hat sich verändert. Moderne Technologien unterstützen Ingenieure bei komplizierten Berechnungen, Entwürfen oder der Fertigung von Bauteilen.

Aus diesen Gründen wird im Laufe des Studiums der größte Wert auf fundierte Kenntnisse im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich gelegt, in erster Linie der Physik.

Einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsweisen der Ingenieurinnen wird auch in dem folgenden Video gezeigt, das im Rahmen eines GirlsDisco-Tec-Projekts entstanden ist.

Maschinenbaustudentinnen an der TU Darmstadt

Es gibt an der TU Darmstadt viele Förderprogramme und Projekte, die sich besonders an Studentinnen richten. Dazu zählte unter anderem das Projekt GirlsDiscoTec . Weiterhin existiert speziell für Frauen in Naturwissenschaft und Technik das MentorinnenNetzwerk. Die Firma Siemens betreut zudem der Förderprogramm YOLANTE. Nähere Informationen zu diesen Programmen erhalten Sie auch hier. Ein Schnuppertag für Schülerinnen wird jedes Jahr an der TU Darmstadt angeboten. Auch der Fachbereich Maschinenbau beteiligt sich an dieser Aktion und stellt sich interessierten Schülerinnen gerne vor.

Ihre Studienbewerbung

Sind Sie interessiert, Maschinenbau an der TU Darmstadt zu studieren? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung zum Studium!