Mentoringprogramm PriMa

In 3 Schritten zum Mentoring-Programm PriMa - Professur im Maschinenbau

Das PriMa-Programm hat das Ziel, wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Weg zur Professur im Maschinenbau zu begleiten und mit Hilfe geeigneter Maßnahmen zielgerichtet zu unterstützen. Es richtet sich vor allem an IngenieurInnen, die nach der Promotionsphase eine Industrielaufbahn eingeschlagen haben, langfristig aber das Ziel verfolgen, auf eine Professur im Maschinenbau in einem zu ihnen passenden Fachgebiet berufen zu werden.

Alle Information zu PriMa finden Sie im aktuellen Leitfaden.

Download PriMa-Leitfaden

Bitte folgende Dateien als ein PDF hochladen:

  • Motivationsschreiben
  • Empfehlungsschreiben einer Professorin / eines Professors der TU Darmstadt
  • Vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Übersicht über Studienleistungen
  • Übersicht über bisherige akademische Leistungen
  • Erläuterung der einzelnen Karrierewege
  • Diskussion der bisherigen wissenschaftlichen Leistung der Bewerberin / des Bewerbers
  • Klärung folgender Punkte:
    • „Warum wollen Sie ProfessorIn werden?“
    • „Welche Motivation bringen Sie mit?“
    • „Professur in welchem Fach, mit welcher Spezialisierungsrichtung?“
  • Erläuterung „Worauf kommt es an?“
  • Erläuterung „Es handelt sich um eine vollkommen unsichere und undurchschaubare Angelegenheit“ – Stolpersteine und Hindernisse auf dem Weg zur Professur

In einem ersten Gespräch wird beraten, welche Maßnahmen im individuellen Fall konkret ergriffen werden können wie z.B.:

  • Wann und wie oft sind persönliche Treffen gewünscht?
  • Festlegen eines individuellen Zeitplans.
  • Einbindung der Mentees in die Betreuung von studentischen Arbeiten und Promotionen
  • Beteiligung an Forschungsprojekten
  • Halten von Seminarvorträgen / (Gast-)Vorlesungen
  • Erteilen von Lehraufträgen
  • Hilfestellung bei „Spezialisierungsthema“ der Mentees