Gleichstellung im Maschinenbau

Willkommen auf der Webseite für Gleichstellung im Fachbereich Maschinenbau!

Frauenmailingliste

Sie möchten über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden? Dann abonnieren Sie unseren Emailverteiler!

E-Mailverteiler abonnieren

Die Gleichstellungsbeauftragen sind Teil des Arbeitskreises Gleichstellung (AK-Gleichstellung) und werden in der Frauenvollversammlung des Fachbereichs (zuletzt 12.02.2018) für zwei Jahre gewählt.

Aktuelle Gleichstellungsbeauftragten:

  • Christiane Gerlitzky (Wimi / PTU)
  • Kamelia Kletti (ATM / PTW)
  • Pia Niessen (ehm. Bettenbühl) (Wimi / IAD)
  • Heidi Schweitzer (ATM / MPA)
von links nach rechts: Heidi Schweitzer, Kamelia Kletti, Christiane Gerlitzky,

Die Gleichstellungsbeauftragten haben die Aufgabe die Gleichstellung am Fachbereich zu fördern und bei auftretenden Konflikten zu unterstützen. Zudem werden folgendes Aufgaben von ihnen wahrgenommen:

  • Ansprechpartnerin bei auftretenden Konflikten
  • Planung und Durchführung von Workshops zur Frauenförderung und Vernetzungstreffen
  • Beratendes Mitglied in Gremien (Fachbereichsrat FBR) in Berufungskommissionen und Einstellungsverfahren
  • Entwicklung und Abstimmung des Gleichstellungskonzepts
  • Maßnahmen zur Werbung von Studentinnen

Der AK-Gleichstellung setzt sich aus Mitgliedern aller Statusgruppen zusammen. Die Aufgabe des Arbeitskreises sind:

  • Verwaltung der dem Fachbereich zur Verfügung gestellten Frauenfördermittel
  • Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten des Fachbereichs bei ihren Aufgaben
  • Organisation von Veranstaltungen und Weiterbildungsseminare

Neuinteressierte sind immer herzlich willkommen. Bei Interesse an der Mitarbeit im Arbeitskreis können Sie uns jederzeit eine schreiben.

Gleichstellungskonzept

Der Arbeitskreis war maßgeblich an der Erstellung des Gleichstellungskonzept des Fachbereichs beteiligt. Dieses wurde 2019 neu überarbeitet und im FBR verabschiedet.

Gleichstellungskonzept des Fachbereichs

Die Vergabe der Fördermittel erfolgt nach individueller Prüfung im Arbeitskreis Gleichstellung. Am Fachbereich Maschinenbau werden insbesondere folgende Maßnahmen gefördert:

  • Frauenspezifische Weiterbildungsveranstaltungen
  • Zuschüsse/Übernahme von Fahrtkosten zur Teilnahme an Frauenförderprogrammen (z.B. Femtec und SciMento, Weiterbildungen, Tagungen, usw.)
  • Veranstaltungen zur Vernetzung und Förderung der Frauen am Fachbereich
  • Werbemaßnahmen und Projekte zur Erhöhung des Frauenanteils im Studiengang
  • Gender-Awareness-Trainings für Männer und Frauen

Maßnahmen für Gruppen werden gegenüber einer Einzelförderung bevorzugt.

Handelt es sich bei der Fördermaßnahme um eine Reise, sollte die Abrechnung der Kosten so schnell wie möglich erfolgen, da Reisekosten nur bis sechs Monate nach Abschluss der Reise erstattet werden.

Bitte halten Sie sich außerdem an folgende Vorgaben, damit Ihr Antrag auf Kostenerstattung so schnell wie möglich bearbeitet werden kann:

  • Fügen Sie Ihrem Antrag ausschließlich Originalbelege bei, kopierte Belege können nicht anerkannt werden.
  • Falls Sie sich Fahrtkosten mit dem PKW erstatten lassen wollen, muss die exakte Adresse des Zielorts angegeben werden.

Die zentrale Stelle für Gleichstellung bietet viele weitere Förderprogramme.

Informationen:

Für Schülerinnen

Für (Post-)Doktorandinnen

Für Mitarbeiterinnen

Für Professorinnen

Außerdem bestehen folgende Angebote der TU Darmstadt:

SekretariaNet – Eigeninitiative von Mitarbeiterinnen der TU Darmstadt

Ausgleichssport für Frauen – Unisport Zentrum

Programm für Masterstudentinnen am Sonderforschungsbereich SFB-TRR 75 (Tropfendynamische Prozesse unter extremen Umgebungsbedingungen)