Bachelor of Education - Metalltechnik

Am Fachbereich Maschinenbau bieten wir Dir alle fachlichen Voraussetzungen, um Metalltechnik an beruflichen Schulen zu unterrichten. Dafür arbeiten wir eng mit dem Zentrum für Lehrerbildung zusammen und bieten Dir eine persönliche Betreuung.

Bachelor of Education – Metalltechnik

Das Studium des Lehramts an beruflichen Schulen ist in der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik möglich und als Abschluss wird der Bachelor of Education (B.Ed.) verliehen. Es umfasst das Bachelorstudium mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern.

Verantwortlich für die Durchführung des Bachelor-Studiengangs Metalltechnik ist der Fachbereich Maschinenbau mit dem derzeit amtierenden Studiendekan, der gleichzeitig der Studiendekan für Lehrerbildung des Fachbereichs Maschinenbau ist. Zusätzlich bietet das Zentrum für Lehrerbildung sowohl Studieninteressierten als auch Studierenden Unterstützung, Beratung und Fortbildung zu den unterschiedlichsten Themen rund um das Lehramtsstudium und den Lehrberuf an. Weitere Informationen zu dem komplexen Studiengang werden im Digitalen Studienführer (wird in neuem Tab geöffnet) kategorisiert, dort bekommst Du zusätzlich Zusammenhänge erläutert und wirst mit den relevanten Websites verlinkt.

Ziel des Studiums ist das Erwerben von Grundkenntnissen im mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Bereich sowie deren Verknüpfung und Anwendung

in den Berufsfeldern der Metalltechnik, um Dich in die Lage zu versetzen, technische Problem- und Fragestellungen zu erkennen, sie fachdidaktisch aufzubereiten, dem unterschiedlichen Wissenshorizont der Zielgruppen der Auszubildenden anzupassen und zielgruppengerecht zu vermitteln. Mit dem Bachelor- Studium ist auch die fachliche Ausbildung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss Bachelor of Education ist eine Voraussetzung, um den Studiengang Master of Education- Lehramt an berufl.Schulen,Berufliche Fachrichtung Metalltechnik (wird in neuem Tab geöffnet) zu beginnen.

Zulassungsvoraussetzungen für den Bachelor of Education – Metalltechnik sind:

1. Die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, die Fachhochschulreife sowie die Zugangsbedingungen zu den Hochschulen des Landes Hessen als beruflich Qualifizierter als gleichberechtigte Voraussetzung. Einzelheiten zur Zulassung findest Du im Hessischen Hochschulgesetz (insb. § 63). Die endgültige Entscheidung über die Zulassung zum Studium trifft der Studierendenservice der TU Darmstadt nach Vorlage der beglaubigten Zeugnisse.

2. Die Praktische Ausbildung:

Für den Erfolg im Studium und im späteren Beruf ist es unabdingbar, dass Du vor Beginn des Studiums entweder eine einschlägige Lehre oder ein fachnahes Praktikum in Industrie/Handwerk im Umfang von 52 Wochen absolviert hast. Die fachpraktischen Tätigkeiten müssen grundsätzlich vor Beginn des Studiums vollständig abgeleistet und anerkannt sein. Über Ausnahmen entscheidet in begründeten Einzelfällen der Studiendekan für Lehrerbildung des Fachbereichs Maschinenbau. Eine Anerkennung kannst Du im MechCenter bei mit dem Anerkennungsschreiben (wird in neuem Tab geöffnet) einholen. Bitte beachte, dass sämtliche für die Anerkennung der fachpraktischen Tätigkeiten relevanten Dokumente in Form von beglaubigten Kopien vorgelegt werden müssen. Da die Anerkennung eine Voraussetzung für die Immatrikulation ist, muss diese spätestens an dem vom Studierendensekretariat im Zulassungsbescheid für einen Studienplatz genannten Termin beim Studierendensekretariat in Form des Anerkennungsschreibens vorgelegt werden.

Bei Fragen zum Praktikum nimm‘ bitte Kontakt mit Petra Wiesner-Schmitt unter oder Tel: +49 6151-16 26106 auf.

  • Neben den Ordnungen und Bestimmungen des Fachbereichs Maschinenbau gelten die Allgemeinen Prüfungsbestimmungen der TU Darmstadt. Informationen dazu findest Du auf den Seiten des Dezernats II.

Links

Studienplan B.Ed. Metalltechnik (wird in neuem Tab geöffnet)

Informationen M.Ed. Metalltechnik (wird in neuem Tab geöffnet)

Lehrer werden